Die Apfelkönigin

19,80  inkl. MWst.

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Oskar Süess

Die Apfelkönigin

mit Illustrationen von Kinga Maria Schielke

ISBN 978-3-949507-02-1

Zauberhaftes Märchen

Kategorie:

Beschreibung

Oskar Süess

Die Apfelkönigin

mit Illustrationen von Kinga Maria Schielke

Ein Apfel, ein Königreich und ein uralter verzauberter Apfelbaum, der einem jungen Paar hilft, zusammen­zukommen.

Viele Hindernisse müssen überwunden werden, doch wer die Natur achtet, den achtet auch die Natur …

Manchmal spielt auch ein kleiner Apfel eine große Rolle in einem Königreich …

Davon handelt diese zauberhafte Geschichte.

ISBN 978-3-949507-02-1

 

 

 

 

Leseprobe

 

Es war einmal ein kleines Königreich namens Thurgovia.

Es lag dort, wo heute der östliche Teil der Schweiz, der Kanton Thurgau, ist.

Thurgovia war in der ganzen damaligen Welt berühmt für seine schönen und saftigen Äpfel, und ihre hervorragende Qualität wurde überall sehr geschätzt.Da die Äpfel sehr wichtig für das Königreich waren, waren auch jene Bauern hoch angesehen, die die Bäume setzten, hegten und pflegten und schließlich die Äpfel ernteten.

Jedes Jahr verlieh der König dem Apfelbauern mit den schönsten und saftigsten Äpfeln der neuen Ernte einen Orden. Alle Bauern im Land wurden im Laufe des Herbstes von einer sogenannten Apfelprüfkommision besucht. Die Äpfel wurden hinsichtlich ihres Aussehens und ihres Geschmacks geprüft, getestet und begut­achtet. Dabei nahmen die Apfelminister, wie sie genannt wurden, ihre Aufgaben sehr ernst.

Aufdiese Weise stellten sie sicher, dass nur der Bauer mit den aller­besten Äpfeln ausgezeichnet wurde

So genoss dieser Bauer im ganzen Land ein ganz besonders hohes Ansehen. Nicht nur wurde der Orden vom König jeweils persönlich auf dem Hof des Bauern überreicht, es war auch üblich, dass sehr viele Gratu­lanten und Zuschauer aus dem ganzen Königreich zu diesem Anlass herbei­reisten. Manchmal erschienen sogar Gesandte aus anderen Ländern zu dieser Zeremonie, so wichtig war sie.

Schon viele Obstbauern waren mit diesem Orden ausgezeichnet worden, aber noch nie war es jemandem gelungen, diesen Erfolg mehrere Jahre hintereinander zu feiern. Doch das änderte sich, als Adelbert Pomm’o’roy, einem verwitweten Obstbauern mittleren Alters, diese besondere Ehre zuteilwurde. Denn seine Äpfel waren auch in den folgenden Jahren die schönsten und saftigsten im ganzen Königreich.

Jahr für Jahr wuchs gemeinsam mit seiner Sammlung an Orden auch sein Ansehen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Apfelkönigin“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.